17. Dezember 2012

Aus der Reihe “Die unerklärlichsten Phänomene und Handarbeitstrends aller Zeiten”, heute: umhäkelte Taschentücher. Erstmal das Gute, so ganz grundsätzlich sind diese Häkelborten wirklich hübsch. Aber mal ehrlich: hat sich mit den Taschentüchern an denen sie hängen jemals jemand ernsthaft die Nase geputzt? Ich vermute das Ganze war vielmehr eine Möglichkeit für den Häkler die eigene Fingerfertigkeit zu üben und zur Schau zu stellen. Wahrscheinlich war es das Geschenk der Wahl für alle Frauen, bei denen man nicht wusste, was man schenken soll…

Welcome to “Unexplicable Phenomena and Trends in Crafting through the Ages”, today: crochet border hankerchiefs. First things first, yes, I admit the borders themselves are beautiful. But really, did anybody ever use them for real nose cleaning purposes!? I doubt it. I have this strong suspicion that they were rather used to practise crocheting and to show off the skill of the maker than to give relief to a running nose. I also suspect that the recipient of these would have been female and the maker hadn’t got clue what to give…

Leave a Reply