Guter Schnitt

Ich bin noch an der Herbstjacke dran. Allerdings befinde ich mich immer noch in dem von mir ungeliebten Stadium: dem Zuschnitt. Das Außenmaterial und die Samtbelege sind alle schon zugeschnitten und -wo nötig- auch mit Einlage versehen. So eine Jacke hat einfach eine ganze Menge Teile!!! Und Samt bügeln ist auch nicht gerade eine der Sachen, die man mal eben fix macht. Ich habe die Einlage ganz behutsam Stückchen für Stückchen aufgebügelt: Samtrest in Bügleeisengröße unterlegen (Flor nach oben), Samt und Einlage drauf, aufpassen, dass nichts verrutscht, Bügeleisen (Stufe 2) ca 10 Sekunden drauf abstellen (nicht drücken), Bügeleisen wegnehmen und das ganze ein Stückchen daneben wieder von vorn. Das Ergebnis kann sich bei soviel Mühe allerdings echt sehen lassen! Der Futterstoff ist zwar auch schon glatt gebügelt, aber noch intakt. Der kommt in einer dritten Etappe dran und dann kann es endlich mit dem eigentlichen Nähen losgehen! Mein neuer Abstandshalterarm für den Rollschneider vereinfacht und beschleunigt den Prozess übrigens sehr. Ohne wäre ich bestimmt noch nicht so weit oder sehr viel genervter.

I’m in the middle of cutting my jacket. Which is the part of the sewing process I like the least. So I tend to split it up. On sunday I did cut the outer fabric and today I did the velvet and interfacing. The lining remains still to be cut – ahem, there are a lot of parts to this jacket! The new seam allowance arm for my rotary cutter works great and helped saving time and nerves (If used right side around), though. But I already ironed on the interfacing after cutting which isn’t done quickly on velvet. I had to use a velvet remnant (right side facing up), put on this the velvet and the fusible interfacing and then put on the iron for some seconds. Bit by bit I moved over all the facings like this and the result is impeccable but it has been a very time consuming process.

Leave a Reply


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>