Da bin ich wieder.

The last week has been busier than I thought… at least I finished the FBA on my dress pattern and even got the muslin together. And I’m so happy I did one! The A-line shape is (like I already feared) not made for me. The upper fit was ok but there was a big bag of air in the area of my stomach. (What did I expect as there clearly weren’t any waist darts in the front piece?!) And the skirt is ridiculous! I can’t move around properly in it. Riding my (men’s)bike would be entirely impossible. Which I would clearly expect in a pencil skirt but not in a dress shape that is thought about as “liberating”.

exess fabric pinned down/mit abgesteckter Taille

Ok, as I mentioned before, I had a strong suspection of those problems, but I just choose to ignore them until my muslin hopefully proved them wrong. So I already had a plan B. Which means using the upper part of the dress, adding waist darts in the front and combining it with a full skirt. This will make it also easier to make a swayback alteration. I will decide if I’m doing a gathered or a pleated skirt depending on how much fabric will be left for it. I haven’t made these alterations to the pattern yet, but I’m still hopeful on finishing the dress in the near future.

my bike in december/mein Rad im Dezember…

Die vergangene Woche war dann doch um einiges stressiger als gedacht… wenigstens habe ich die Oberweitenanpassung am Kleiderschnitt geschafft und das Probemodell genäht. Und das war wirklich eine gute Entscheidung, denn die A-Linie ist (wie befürchtet) leider nichts für mich. Oben ging es ja, aber in der Magengegend hatte ich einen großen Batzen Luft. (Was habe ich eigentlich von einem Schnitt erwartet, der keine Taillenabnäher im Vorderteil hat!?) Allerdings ist auch der Rock ein Witz! Ich kann mich kaum drin bewegen und Radfahren wäre erst recht nicht drin. Gut, wenn das jetzt ein Bleistiftrock wäre, dann würde ich davon ausgehen, aber eine Schnittform, die durchaus auch für die Frauenbefreiung steht?

Gut, wie schon gesagt, ich habe ja damit gerechnet, aber lieber erstmal ausprobiert, ob ich mich vielleicht doch irre (ach, wär’ das schön gewesen). Aber es soll eben nicht sein. Also geht es weiter mit Plan B: ich werde nur die obere Hälfte des Kleids benutzen und sie mit Taillenabnähern auf Figur bringen. Daran wird dann ein weiter Rock angesetzt. Ich kann mir sowohl einen angereihten als auch einen Faltenrock vorstellen und werde mal sehen, was der Stoff hergibt. Aber so weit bin ich noch nicht. Ich hoffe allerdings immer noch darauf, das Projekt recht schnell fertig zu stellen…

1 comment Write a comment

  1. Pingback: Meine Schwester, die Polyester… | herrlichkeiten

Leave a Reply