Abketten über Fallmaschen – Teil 2

Das ist eine zweite mögliche Technik, die für das Abketten und gleichzeitige Fallenlassen von Maschen benutzt werden kann und die sich also für den Abschluss meines Drop Dead Gorgeous Loop eignet.

1. Die Maschen wie gewohnt Abketten, bis die Masche, die fallen gelassen werden soll, die erste auf der linken Nadel ist. Dann diese Masche stricken (ggf. wiederholen, wenn mehrere Maschen fallen sollen) und dann auch noch die darauf folgenden Masche stricken.

2. Diese letzte gestrickte Masche zurück auf die linke Nadel heben.

3. Die letzte Masche der rechten Nadel fallen lassen (einfach von der Nadel schieben).

4. Mit dem Abketten fortfahren. Dabei vorsichtig mit der abgehobenen Masche beginnen, um die Garnschlaufe nicht aus der fallen gelassenen Masche zu ziehen. Das kommt erst ganz am Schluss. Es hilft, die Arbeit dabei auf einem Tisch vor sich liegen zu haben, damit das Gewicht nicht die Masche langzieht.

5. Wenn alle Maschen abgekettet sind, vorsichtig die Kante in die Breite ziehen. Die fallen gelassenen Maschen lösen sich dabei auf und geben den daneben liegenden die nötige Mehrlänge.

Veröffentlicht von

herrlichkeiten.net

Antworten