Fallmaschen Abketten – Teil 1

Dies ist die erste von zwei Techniken, die ich hier vorstellen werde, die man benutzten kann, wenn man über Fallmaschen abketten will, wie zum Beispiel bei meinem Drop Dead Gorgeous Loop. Die Herausforderung dabei ist, ausreichend Garn für die Fallmaschen im Zwischenraum zwischen den beiden normal abgeketteten Maschen zu lassen, so dass sich die Kante dort nicht zusammen zieht. Für die hier beschriebene Methode braucht man noch zusätzlich eine Hilfsnadel (ich benutze in den Bildern eine blaue, damit man sie besser sieht) vorzugsweise hat die Hilfsnadel die selbe Stärke wie die sonst genutzten Stricknadeln. Die zweite Anleitung zum Fallmaschen abketten findet Ihr hier.

1. Abketten bis die Fallmasche (also die Masche, die später fallen soll) die erste auf der linken Nadel ist, also die nächste Masche. Diese Masche mit der Hilfsnadel stricken (ggf. wiederholen, wenn mehrere Fallmaschen hintereinander kommen).

2. Dann die Hilfsnadel mit der/n Fallmasche(n) hinter die Arbeit legen.

3. Mit der normalen Stricknadel weiter Abketten und die Fallmasche(n) auf der Hilfsnadel ignorieren.

4. Die Hilfsnadel herausziehen und endlich die Masche(n) fallen lassen. Man muss dafür nicht das Rundenende abwarten, das kann schon einige normal abgekettete Maschen später geschehen.

Veröffentlicht von

herrlichkeiten.net

Antworten