Gute Vorsätze

Jaja, mit den guten Vorsätzen ist das so eine Sache. So ein richtiger Enthusiast davon bin ich zwar nicht, aber so ein neues Jahr reizt mich dann doch immer wieder dazu, etwas mehr zu planen und Selbstdiziplin walten zu lassen. Ich war immerhin schon einmal schwimmen dieses Jahr und ich habe endlich meinen Cordrock geändert, der schon seit geraumer Zeit (einige Leser werden sich vielleicht noch erinnern können) darauf wartete.

Der Rock ist eins der ersten Kleidungsstücke, die ich für mich genäht habe. Damals noch auf der Nähmaschine meiner Mama. Und ohne Schnitt! Was war ich mutig. Abnäher? Nie damit befasst. “‘So ein Rock, das sind doch praktisch nur 2 aneinandergenähte Trapeze.” Gedacht, genäht. Leider habe ich den Rock nur um die Jahrtausendwende herum im Winter über der Jeans getragen, denn irgendwie saß er nicht und rutschte von meiner nicht vorhandenen Hüfte, wenn nicht eine raue Jeans die Talfahrt behinderte. Dann wanderte er in den Winterschlaf. Bis jetzt. Die Lösung war letztendlich ziemlich simpel: 4 Abnäher. 2 vorn (je – 2cm), 2 hinten (je -3 cm). Erst abgesteckt und dann noch mal nachgemessen, damit die Plazierung gleichmäßig ist. Der Rock sitzt jetzt etwas höher (das ist inzwischen auch viel moderner, Glück gehabt) und passt endlich. Ich denke, er wird heute Abend ausgeführt. 🙂

vorher

vorher / before

New year’s resolutions are not really the thing for me. But a new year has something of a clean canvas that inspires a tendency to plan and be more disciplined. This year I have already been swimming once and have finally altered my corduroy skirt that has been waiting for a long, long time. (Some of you may remember.)

The skirt has been one of the first garments I have ever sewn for myself (still on my mums sewing machine). And even without using a pattern! I have been such a brave girl then. Darts? What for!? A Skirt? “That’s only two trapezes sewn together!” So the skirt only ever saw the outdoors during the millenium worn over jeans. Without the thick and rough jeans my slim hips just wearn’t able to stop the skirt from sliding down. So it went into hibernation. Until now. The solution is rather easy: adding four darts. Two in the front (2cm each) and two in the back (3cm each). I pinned them on me and measured ans spaced them evenly afterwards. The skirt sits higher now – almost at my natural waist (which is btw much more modern by now, lucky me) and it finally fits. I guess, I’m taking it for a drink out tonight.

Abnäher abgesteckt / pinned darts

fertig (von hinten) / after (backview)

Veröffentlicht von

herrlichkeiten.net

Antworten