Jeansrock, die erste

Endlich ist mein Näh-Mojo wieder da und ich habe am Sonntag spontan ein Projekt in Angriff genommen, dass schon seit dem Frühjahr in der Warteschleife war: ein Jeansrock. Vielleicht liegt es am Schwung, den mir die endlich fertig gestellte Baske gegeben hat oder an den süßen Schwalbenbroschen, die ich beim Wedding Dress gesehen habe, wer weiss… Aber von vorn: Begonnen hat es eigentlich schon im letzten Herbst, als von meiner Jeans noch gut 60cm Stoff sowie die mit Schwalben besticken Gesäßtaschen übrig waren. Um die tat es mir wirklich Leid, aber die Hose (oder besser ich in ihr) sah ohne einfach besser aus. Also dachte ich mir, für nen Jeansrock reicht’s. Im Frühling ist das genau das Richtige… Ab dem Punkt können wir eigentlich gleich zu gestern vorspulen. Ich habe ne Skizze gemacht, wie der Rock aussehen soll, mir meine burda-Magazine vorgenommen. Der Schnitt, der dem Ganzen am nächsten kam (mit Taschen vorn, nem Bund und etwas ausgestellt) war die 104 aus der burda 2/2010. Es fehlte nur die Knopfleiste vorn, die ich mir eingebildet hatte. Also habe ich die vom Schnitt eines anderen Rocks kopiert. Die rückwärtige Rockbahn habe ich im Bruch zugeschnitten (nen Reißverschluss brauche ich ja nicht mehr und ohne Naht fährt es sich besser Rad) und auch den Bund als ein Teil. Jetzt muss ich ihn nur noch nähen (die Taschen sind ja schon fertig, grins), das leidige Kopieren und Zuschneiden habe ich schon mal hinter mir. 😀

My sewing-mojo is back! On sunday I started a new project which has been on my spring to-sew list: a denim skirt. Maybe it’s the finally finished spring beret that sat me back on track or it’s a couple of cute swallow brooches I had seen on sunday, who knows… but let’s start at the beginning: last autumn. I had finished my jeans and there were 60cm of the denim still left as well as my beloved back pockets with emboidered swallows. The jeans (aka me) just looked better without them. But I really wanted to use these pockets so I thought I could whip up a denim skirt for spring. Great idea, nothing happened. At least until yesterday. I took out my burda magazines in search for a pattern that fits the bill (front pockets, waist band, slightly A-line) and found nr. 104 of burda 2/2010. The only feature missing were buttons in the front, so I copied the buttonbands from another pattern. Other alterations are that I cut the back of the skirt on the fold as I don’t need a back zip if I have buttons in the front and cycling is much nicer without a bulky seam to sit on. 😉 So now I just have to sew it up. The back pockets are already finished, grin, and I’m past tracing and cutting which I like the least in a project.

Veröffentlicht von

herrlichkeiten.net

Antworten