Willkommen 2011

Da bin ich wieder. Die Feiertage gingen viel zu schnell vorbei und mich hat der Alltag wieder. Und prompt habe ich eine Erkältung, aber die ist auch schon fast wieder überstanden. Jetzt aber zu Interessanterem, den Geschenken. 🙂 Heute erstmal zu den von mir gemachten. Der Rest folgt später.

Dieses Jahr sind das für meine Mama eine Gymnastikhose und für meinen Papa ein Paar Handschuhe passend zum Schal vom letzten Jahr. Beide Geschenke kamen sehr gut an. Die Gymnastikhose habe ich nach dem selben Schnitt genäht, wie meine im September. Die gefiel meiner Mama damals so gut, dass ich ihr auch eine zu Weihnachten gemacht habe. Mit extra Tasche und Monogramm. Wir haben so ziemlich die gleiche Figur und den Rest gleicht der Jersey aus, deshalb passt sie super. 🙂

Die Handschuhe waren da schon etwas schwieriger, denn ich habe das Strickmuster während des Strickens improvisiert. Und gleich dreimal neu angefangen. Die richtige Weite hinzubekommen war alles andere als einfach. Besonders, weil die Hände meines Vaters sehr viel größer sind als meine. Deshalb mussten ab und zu Freunde zum Maßnehmen herhalten. Am Ende gab es dann gleich mehrere Interessenten… Ich bin verdammt stolz auf diese Handschuhe und plane die Anleitung dazu demnächst auch sauber abzutippen und zu teilen.

I’m back again. The holidays went by quickly and now it’s back to normal. I also got a cold, but that’s almost over by now. And now on to the more interesting presents – the ones I couldn’t tell you about when I made them. Some pants for my mum and a pair of flip-top mittens for my dad. I made the pants from the same pattern as mine last september, which my mum liked very much. I just added a pocket with a little monogram. It fits very well since we have a very similar body – the jersey takes care of the rest. 🙂

The mittens proved to be a bit more difficult because I invented the pattern while knitting. And this included starting from scratch three times. Getting the right width has been main issue, because my hands are much slimmer than my dad’s. But I found some friends that helped me out there (cutting off any hands has not been required) and in the end there would have been some other happy recipients…I’m so proud of these mittens and will be writing down the pattern and sharing it some time soon. (You can see my pinky finger being swalloed by the glove part.)

Veröffentlicht von

herrlichkeiten.net

Antworten