Ein gerissenes Bündchen reparieren. / How to mend a broken Cast-On.

Dieses Mal geht es nicht darum, etwas Neues zu stricken, sondern ums Reparieren. Vielleicht kennt Ihr das auch: da hat man viel Zeit ins Stricken gesteckt und dann reißt der Maschenanschlag, weil er dummerweise zu eng war. Das passiert mir auch. Zum Beispiel bei meinem grünen Mohair-Pulli. Der Maschenanschlag war schon immer etwas straff und irgendwann hat er dann mal nachgegeben. Der Vorteil von Mohair ist, dass es fast nie Laufmaschen bildet, weil es dank der Härchen zusammenfilzt, aber repariert werden musste er trotzdem.

This time, instead of showing you a technique to make some new stuff, I’ll show you how to mend. Did you ever knit something that had a cast-on that was too tight and then broke? I did. In fact, that’s what happened to my green mohair sweater. Fortunately Mohair isn’t unravelling easily on its own (or even if you want it to) so that wasn’t a big problem, but it did look messy, so here is what I did.

Maschenanschlag reparieren

Material: Stopfnadel, Häkelnadel und Garn. Am besten ist natürlich ein Rest vom Originalgarn, aber man kann auch je nach Vorliebe ein farblich passendes nehmen oder zwei Reihen zurück trennen. Im letzteren Fall empfehle ich alle Maschen auf eine Stricknadel aufzunehmen und dann mit dem Garn abzuketten. Aber zurück zur Reparatur einer kleinen Stelle.

Material: tapestry needle, crochet hook and yarn. It’s best, if you’ll have some of the original yarn still lying around. If not, use something close in colour or rip back two rows. In the last case I recommend taking all life stitches on a knitting needle and to bind them off with the yarn you just unravelled. But back to mending just a few stitches.

1. Verstopfe den Faden auf der Rückseite in der Nähe der zu reparierenden Stelle um ihn zu sichern.

Thread your tapestry needle and weave in your thread on the wrong side near the place you want to mend to secure it.

2. Wechsle zur Häkelnadel. Führe die Häkelnadel durch die erste offene Masche und ziehe damit den Arbeitsfaden hindurch, bis er eine kleine Schlaufe bildet.

Change to the crochet hook. Insert the hook in the first loose stitch and catch the working yarn with it. Pull it through the stitch to form a small loop.

 

3. Führe die Häkelnadel in die nächste offene Masche ein und ziehe den Arbeitsfaden durch sie und die bereits auf der Nadel befindliche Masche hindurch bis sie eine neue Schlaufe (Masche) bildet. Achte darauf, dass die Maschen locker sind, damit der Abschluss nicht wieder zu eng wird.

Insert the hook in the next stitch and pull the yarn through this stitch and the stitch (loop) that is still on the hook, forming a new stitch. Be careful not to work these stitches too tight.

4. Wiederhole den letzten Schritt für alle offenen Maschen und noch 2 Maschen weiter. Ziehe den Faden durch die letzte Masche komplett hindurch.

Repeat this for all loose stitches and 2 stitches more, just to be sure. Pull the thread completely through the last stitch.

5. Verstopfen. / Weave in.

Leave a Reply