Fertiges zum Freitag – 17. Januar 2013 – Hobbes

Es ist wieder Geburtstagszeit in unserer WG und deshalb hat heute ein ganz besonderes fertiges Stück seinen großen Auftritt. Tadaaaaaa: Ein Tiger! Der Tiger, nennen wir ihn Hobbes, wurde seit Weihnachten gestrickt. Das Tolle ist, dass er nicht zusammengenäht wird, sondern immer in Runden in einem Stück gestrickt und dabei nach und nach ausgestopft wird. Das macht das Stricken wirklich lustig. Hobbes tanzte irgendwann noch kopflos im Takt der Stricknadeln auf meinem Schoß. Am arbeitsintensivsten war übrigens die Mähne. Sie wird auch gleich mit eingestickt, aber mich beschlich irgendwann der Verdacht, dass hinterher einknüpfen schneller gewesen wäre. Dieser neuen Technik stehe ich also eher skeptisch gegenüber. Außerdem neu waren für mich die Intarsienstrickerei in der Runde (ging ganz gut) und der in der Anleitung empfohlene Maschenanschlag (großartig!). Die Hauptsache aber ist: ich war rechtzeitig fertig und der Empfänger hat sich sehr gefreut – was will man mehr!?

Wie? Ihr wollt Kuchen!? Naaaaa gut. Auf mehrfache Nachfrage gibt es heute auch endlich Fotos vom Geburtstagskuchen, den Marie-Christin und ich verzapft haben: eine Konfettitorte von Dr. Oetker. Wir haben damit das Zauberwürfel-Thema vom letzten Jahr noch einmal aufgegriffen. Kleiner Tipp: nachdem sie bei Dauerfrost einen Tag auf dem Balkon verbracht hatte, war sie eher eine Eistorte und sogar doppelt lecker!!!

Konfettitorte

Strickanleitung/Pattern: Tall Tiger von/by Browneyed Babs

Garn/Yarn: Schulana Merino Cotton 135

Nadeln/Needles: 3,5mm

It’s been birthday time this week here. And so I proudly present a very special (and formerly secret) finished object today. *drumroll* A Tiger! I knitted on the tiger (let’s call him Hobbes) since christmas. What’s great about this pattern (other than that it’s free) is that you don’t have to seam, Hobbes is joined and stuffed as you go. He grows from his toes upwards. A very funny experience I (and several people who happened to be on the train with me) can tell you. At some point the still headless creature was dancing like a puppet on my lap while I was knitting. I also learned some new to me techniques. The hairy bit is also knitted as you go in a special stitch, that I wanted to try out for some time. This was the only part I really didn’t enjoy while knitting Hobbes. It’s so slow and basicly I think, it would have been much faster if I’d knotted them in afterwards. Especially as you are cutting the loops you create with this stitch open anyway. Otherwise new to me was knitting intarsia in the round (pretty straightforward once you try) and the toe-up cast on Babs is suggesting for her pattern. That one I simply loved! But really: I finished in time and my flatemate loves his Hobbes, what more to ask for?


Cake? Birthday cake? Well, ok. As the regular readers might remember, it’s a little tradition of ours to make some special birthday cake for each other. So this time it’s a confetti-cake from this site, carrying on last year’s the rubik cube theme. It’s been especially delicious on day 2 after it had been stored a day on our balcony in light frost. Ice-cake, hmmmmmmm. 😀

Konfettitortenstück

More finished objects: Tami’s Amis FO-Friday.

3 comments Write a comment

  1. Pingback: Tschüss 2013! - herrlichkeiten

Leave a Reply