Generalprobe

Here comes (a badly lit) sneak peak of my jeans which I made at the final fitting. The inner seams are just basted and the outer seams are pinned together from the right side at the top part of the seam (I left the leg open to get in and out more easily). So this is how far I have come and I have to admit that I’m pretty proud of myself. On the way I started to doubt that this would ever become a presentable garment. One of the things I learned last week: marking denim with chalk is not advisable, the chalk just gets swallowed. I marked all the lines anew with a ballpoint pen in blue. I figure this won’t hurt the denim and should last a little bit longer.

Hier ein paar (äußerst schlecht beleuchtete) Bilder der Jeans bei der letzten Anprobe. Die Beininnennaht ist nur geheftet und die Beinaußennaht von rechts gesteckt (und das auch nur im oberen Teil, damit ich kratzerminimiert rein- und vor allem wieder raus komme). Ich muss ja ehrlich zugeben, dass ich in diesem Moment ganz unglaublich stolz war. Es ist zwar noch eine Menge zu tun, aber ich habe jetzt das Ziel wieder vor Augen und zweifle nicht mehr daran, ob ich wirklich eine tragbare Jeans zustande bringe. Ich habe übrigens mal wieder etwas gelernt, und das möchte ich Euch nicht vorenthalten: Kreidelinien auf Jeansstoff sehen zwar super aus, halten aber keine drei Bewegungen, der Stoff scheint sie einfach zu schlucken oder abzuwerfen. Deshalb habe ich alle noch zu nähenden Linien mit blauem Kugelschreiber noch einmal neu aufgezeichnet. Ich hoffe, der schadet der Jeans auf der linken Seite nicht wirklich und wird länger halten.

1 comment Write a comment

  1. Pingback: Die Jeans ist fertig! | herrlichkeiten

Leave a Reply