Irgendwie ist ja schon noch Sommer…

aber eigentlich hätte ich auch schon wirklich gern meine neue Herbstjacke. Aber leider kommt dem Nähen momentan so einiges dazwischen. Immerhin habe ich es geschafft die Schnittteile zu kopieren und auszuschneiden. Zur FBA bin ich allerdings noch nicht gekommen, vielleicht schaffe ich das heute aber noch. Mit den Schnittteilen habe ich vorgestern Abend schon mal kurz rumprobiert, ob der Stoff reicht. Und meine Befürchtung hat sich leider bestätigt – er reicht nicht. Also für die Jacke an sich schon, aber nicht für die Belege. Schöner Mist! Jetzt, wo ich mir die Jacke aus genau diesem Stoff schon in den Kopf gesetzt habe. Ein Rock hätte zwar ursprünglich auch draus werden können, aber jetzt muss es eben diese Jacke sein. Und damit wird es interessant. Die naheliegende Lösung ist, die Belege einfach aus einem anderen Stoff zuzuschneiden. Nur aus welchem? Es soll sich ja nicht beißen.

Schwarz wäre da eine gute Lösung, weil es auch in den Knöpfen vorkommt. (Ich habe übrigens mich für die oberen Knöpfe entschieden, weil die den Schwung aus dem Muster so schön aufnehmen.) Aber von all den schwarzen Stöffchen bzw. Resten, die ich besitze, ist nichts geeignet: dünner Elastikjersey, Seide, Crepe, Charmeuse, Microfaser (alle viel zu dünn) oder Kunstleder (irgendwie komisch als Futter). Also weiter gesucht und noch folgende Wollstoffreste gefunden (beide tendenziell etwas zu dick, aber farblich ok): ein dunkelblauer Mantelstoff und ein Rest Fischgrat (von meiner Fischgrathose und eigentlich auch ein Mantelstoff). Was meint Ihr, ist einer davon eine gute Paarung? Oder muss ich nächste Woche doch losziehen und Stoff kaufen? Das Problem beim Kaufen ist nur: eigentlich müsste ich den Stoff im Fadenlauf zuschneiden, was bedeutet: ich kaufe 70cm auf 1,5m und brauche davon nur 0,6m Breite und habe dann wieder einen ziemlich großen Rest herumzuliegen. Eigentlich wollte ich ja mal etwas Stoff abbauen… Naja, und den dunkelblauen Stoff müsste ich auch quer zum Fadenlauf zuschneiden. Hat da jemand Erfahrungen???

Und wenn ich etwas kaufe, was nehme ich da? Schwarzer Synthetik-Doppeljersey wird wohl nicht so einfach aufzutreiben sein. Flanell kann ich mir sehr gut vorstellen, vielleicht sogar in grau (ich habe leider nur magenta hier herumzuliegen) oder einfache Garbadine. Gemusterte Stoffe werden wahrscheinlich schwierig, weil der Stoff ja schon in sich gemustert ist und farblich ist er auch schwer zu paaren. Dunkles Kunstfell wäre vielleicht auch noch ganz hübsch, aber das fände ich für eine Herbstjacke schon etwas übertrieben. Hmm, schwarzer Samt???

Somehow summer is still lingering, but I’d love to already wear my fall jacket anyway. But unfortunately sewing time is pretty rare these days. At least I have traced all the pattern pieces last week and had a try if they’d all fit on my fabric. They do, exept for the facings. Damn! Having not enough fabric really sucks. But I want this jacket and I want to make it from this fabric. So the obvious solution (exept for making a skirt and using different fabric) is making only the facings from a different fabric. Sounds pretty easy, doesn’t it!? But believe me, it’s a challenge. I don’t want it to clash too much, so black would be a nice option as the buttons I have chosen are black as well (the top ones in the picture). But all the black fabric I have in my stash is too thin (like silk or crepe) exept for some faux leather which I can’t bring myself to use as the inside of a jacket. So after some digging around I found two wool fabrics that are perhaps a bit too thick but useable: the dark blue one is the leftover of a coat and would have to be used crossgrain and the herringbone one is the leftover of my trousers. What do you think? Do you have a favourite or should I bite the bullet and buy new fabric for the facings.

And when buying new fabric, what am I looking for? The ideal solution would be a black synthetic douleknit, but I don’t think such a thing is easily available. Black or grey flanell might be nice or just plain and simple garbadine. Patterned fabrics are mostly out of the question, because the main fabric is already patterned and I don’t think I’m able to find something to match this green. Dark faux fur might be a nice contrast but is too wintery for this jacket, I fear. What do you think about black suede? The main thing holding me from buying fabric (apart from it being sunday and all shops being closed) is that I should cut the facing on the grain like the front pieces and this would mean buying 0.7m fabric and ending up with a new remnant of 0.8 x 0.7m in my stash. If I could cut it crossgrain I’d just need to buy what I really need, but would this work on the garment? Do you have any experiences with this??

1 comment Write a comment

  1. Pingback: Beleglösung | herrlichkeiten

Leave a Reply