Nachruf

Gestern Abend ist ein treuer Begleiter der letzten Jahre mit einem leisen Knistern von mir gegangen: mein Bügeleisen. Es war ganz klassisch. Ich hatte endlich mal wieder etwas Zeit am Rock weiter zu arbeiten und habe genau eine Seitennaht inklusive Nahttasche geschaftt. Beim Ausbügeln besagter Naht höre ich dann so ein leises Knistern aus meinem Bügeleisen und wundere mich noch, dass ich doch eigentlich den Dampf ausgestellt habe… da war dann plötzlich das Zimmer dunkel. Huch.

Es hat ja auch ein paar Jahre harter Arbeit bei mir hinter sich. Ich werde mir dann heute wohl ein neues Bügeleisen zulegen. Es wird allerdings nicht wieder ein Dampfbügeleisen, weil ich die Dampffunktion eh praktisch immer ausgestellt habe und eine Sprühflasche und meistens noch ein Bügeltuch benutze. Dann gibt es beim Aufbügeln von Einlage auch nicht mehr diese blöden Blasen, da wo die Löcher für den Dampf sind. 🙂

Yesterday a dear companion left me with a quiet crackle: my iron. It’s quite a story: I finally had a bit of time to work on my skirt again and just finished a side seam including seam pocket. As I was about to press that seam open I heared that quiet crackle and wondered what this was as I had turned the steam off as usually and the next moment I stood in the dark and knew it had been electricity…

So now here I am with a partly pressed seam needing a new iron. One thing I know for sure is that won’t be a steam iron again, as I almost never use the steam and the holes in it always annoyed me when working with fusible interfacing.

Leave a Reply