Time flies

and so did I. The recent gap in posting here has been caused by a little vacation. Suddenly it was time to fly to Paris. This was just a short stop to change to the train to get to Nantes, where I visited a friend. It’s been a lovely time full of good food and nice strolls. And of course a bit of knitting. I took a lace shawl project with me that was still in it’s swatching phase. I didn’t knit a lot exept for on the train and the plane (I was allowed to which made me really happy).

I also had to take a souvenir with me. There was such a cute shop called “la droguerie” which had lot’s of wool, pearls, bands and buttons oh my gosh, looooots of buttons! There were so many I loved that I ended up not buying any. But I did manage to decide on wool. So I took home two skeins of surnaturelle (pure wool) in a lovely red wine colour called “chaudron”. I guess something in me is already planning for autumn. 🙂

Falls sich jemand gewundert hat, was ich so treibe, während es hier so still ist: ich war im Urlaub. Die Zeit verflog so schnell, dass es auf einmal schon soweit war, nach Paris zu fliegen um dort den Zug nach Nantes zu besteigen. Ich habe dort eine Freundin besucht und hatte einen wunderschönen Urlaub. Es gab unglaublich leckeres Essen und jede Menge lange Erkundungen. Ein bisschen gestrickt habe ich auch. Ich habe den Schal mit Durchbruchmuster mitgenommen (damals noch in den Kinderschuhen, also noch beim ausprobieren unterschiedlicher Nadeln) und immer mal ein paar Reihen gestrickt.

Ich habe außerdem ein ganz besonderes Souvenir mitbgebracht. Es gab in der Innenstadt einen wunderschönen kleinen Laden namens “la droguerie” voller Wolle, Borten, Perlen und Knöpfe, unzählige großartige Knöpfe! So viele, dass ich mich nicht entscheiden konnte und letztendlich keinen einzigen gekauft habe. Bei der Wolle konnte ich mich dann doch entscheiden. Und zwar für zwei Knäuel surnaturelle (reine Wolle) in einem wunderschönen Rotweinrot, das poetischerweise “chaudron” also (Hexen)kessel heißt.

Leave a Reply