Wochenrückblick

Nach der ersten Anprobe des Nesselteils, das gar nicht so übel war, habe ich gestern noch kurz vor Ladenschluss einen Abstecher zum Karstadt gemacht. Der Stoff ist einfach zu transparent, um nicht gefüttert zu werden und weiß schluckt das Muster. Batist in einer dunklen Farbe (bevorzugt dunkelblau – Vorschlag meines Mitbewohners) musste her und ein Reißverschluss. Gedacht getan. Leider gab es nur weißen Batist, deshalb ist der Futterstoff jetzt etwas steifere Baumwolle. Der wurde gestern auch noch schnell gewaschen…

After trying on the not-so-bad-looking muslin yesterday afternoon, I raced to the next fabric shop before it closed for the weekend. The fabric is too sheer not to use a lining and white is sucking up all the details of the fabric pattern. Batiste in a dark colour (great idea of my flatmate!) and a zipper had to be conjured up. Thought – done. Unfortunately there was only white batiste to be had, so I took a stiffer cotton in the right colour, which I also washed it last evening.

Schnittänderungen/pattern adjustments

Heute morgen vorm Frühstück gleich der zweite Versuch in Nessel fürs Oberteil. Ich hatte die Büstennaht abgeflacht und die mittleren Teile mit den oberen Teilen verbunden (das streckt etwas mehr). Das saß schon verdammt gut, noch mal die Büstennaht abgeflacht und dann ging es nach dem Frühstück ans Zuschneiden. Das hat dann gute 2 Stunden gedauert. Nahtlinien übertragen war auch noch mal ne Geduldsprobe (ich will nähen!). Dann endlich Nähen: die Oberteile in Oberstoff und Futter sind zusammengesetzt und gebügelt. Ich werde die Nahtzugaben unversäubert lassen, weil ich Angst habe, dass sie sich sonst durchdrücken. Außerdem spiele ich ganz stark mit dem Gedanken das Kleid so zu nähen, dass ich es von beiden Seiten tragen kann. Zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen.

beide Oberteile/both bodices

This morning even before breakfast I did the second muslin for the bodice. I had  flattened the curve of the bust a bit and melted the middle and upper bodice parts to make it appear longer. This was working quite well so after flattening the curve even a bit more I started cutting. This was a work of two houres and copying the lines were a bit trying on my nerves as well (I want to sew!) Then finally I started sewing. The outer and inner bodices are both assembled and ironed. I won’t finish the seam allowances as I fear they will press through. And, ahem, I am toying with the idea of making this dress reversible. Two in one…

beide Lagen übereinander/both layers together

Kurzes Update zur Strickjacke: ich bin mit den Zunahmen für den Brustumfang fertig und habe gestern die “Abnäher” gestrickt. Meine ersten! Es ging wesentlich einfacher als gedacht, es sind halt doch nur verkürzte Reihen…

A short update on my green cardigan: I finished increasing for the bust and did the “darts” yesterday. My first time! They went so smooth, as they are just short rows, but what an effect!

Leave a Reply